ScusiBlog

background emmission of scusi

Feb 23, 2010 - 1 minute read - Berlin Kommentar Politik Repression this blog

Die falschen Versprechungen der SPD

Eigentlich wollte die SPD in Berlin gemeinsam mit der Linken und dem Nachbarbundesland die Residenzpflicht für Flüchtlinge aufheben. Aber wie von der Verräterpartei anzunehmen war verstecken sie sich jetzt hinter juristischen Problemen die es gar nicht gibt um diese Ausgeburt institutionellem Rassismus doch nicht abschaffen zu müssen. Damit zeigt die Verräterpartei nicht nur ihr wahres - reaktionäres und rassistisches - Gesicht sie bestätigt auch was schon lange über die Sozen gesagt wird:

Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!

Feb 22, 2010 - 1 minute read - Was sonst noch so war

Was sonst noch so war

Feb 21, 2010 - 1 minute read - Berlin Censorship Politik

Heute im Petitionsauschuß: Franziska Heine

Heute berät der Petitionsausschuß des Bundestages die Online-Petition gegen Netzsperren von Franziska Heine. Die Anhörung startet um 13:00 Uhr und wird live auf Phönix und im Parlamentsfernsehen auf der Internetseite des Bundestages übertragen.

Es gab ja auch eine Petition für Netzsperren mit sagenhaften 328 Unterzeichnern. Der Petent dieser Petition - ein gewisser Sebastian Jeuck - wurde auch zur morgigen Veranstaltung eingeladen. Ich bin gespannt ob er kommt.

Update Wie ich schon vermutete war Sebastian Jeuck heute nicht bei der Anhörung. Markus von Netzpolitik hat Franziska nach der Anhörung interviewt hier ist das Video.

Feb 21, 2010 - 1 minute read - Censorship In eigener Sache this blog

scusiblog proxy - Webinterface

Kurze Durchsage: Ich hab da mal ein Webinterface für den scusiblog proxy gebastelt.

Warum ein Webinterface Manche Leute sind anscheinend Überfordert die Proxy Einstellungen in ihrem Browser zu ändern. In manchen Umgebungen (Firmen, Internetcafes, öffentliche Surfterminals) kann man die Proxy Einstellungen oft nicht verändern. In solchen Fällen kann man trotzdem über den scusiblog proxy surfen, indem einfach https://scusiblog.org/proxy aufruft und dort die gewünschte Ziel-URL eingibt.

Feb 18, 2010 - 1 minute read - Fun krank

Dienst der Woche: ShadyURL

Diese Dienste die URLs verkürzen gibt es wie Sand am Meer, kennt ihr nehme ich an. Falls nicht ich meine so was wie tinyurl.com.

Jetzt gibt es mit ShadyURL auch eine Dienst der URLs nicht nur verkürzen kann sondern sie auch irgendwie verdächtig, gefährlich auf jeden Fall wenig vertrauensvoll wirkende Kurz-URLs generieren kann. Würdest du etwa auf http://5z8.info/uniqueinvestmentopportunity_n2t3_trojan klicken?

Dinge die die Welt nicht braucht.