ScusiBlog

background emmission of scusi

Aug 17, 2010 - 2 minute read - InfoPorn Kommentar

Sauerland klingt wie Streisand

Wider ein schönes Beispiel wie man juristisch Kritiker mundtot machen kann. Ganz einfach per einstweiliger Verfügung. Das hat jetzt auch das blog xtranews zu spüren bekommen.

Aber der Reihe nach. Es gibt da so ein Gutachten, leider Fehlen die Anlagen. Xtranews wollte diese veröffentlichen und bekam eine Einstweilige Verfügung wegen § 97 UrhG.

Das ist das zweite - schöne - Beispiel. Wie man das Urheberrecht missbrauchen kann. In diesem Fall wird mit Hilfe des Urheberrechts versucht die Aufklärung des Loveparade Desasters aus Duisburg zu verschleiern.

Und zu letzt die gute Nachricht, es hat alles nichts genützt. Sauerland hört sich einfach zu sehr nach Streisand an, und jetzt sind Kopien der Daten hier, hier, hier, da und dort, und dahinten auch. Is ja ein Ding dieses Internet und Danke Barbara ;-).

Update | Di 17 Aug 2010 22:21:47 CEST Die Daten liegt jetzt in der Bucht vor Anker, die genaue Position ist hier hinterlegt. Ausserdem ist die gute Barbara hier gesehen worden. Und man munkelt ja auch schon dass ein bekanntes Whistleblower Outlet ebenfalls ein Backup bereitstellen wird. Auch Indymedia ist gut informiert und da ist noch ein backup. Tja Herr Streisand ähm Sauerland, der Schuss ist wohl komplett nach hinten los gegangen. So viele Leute haben diese Dokumente noch nie gelesen und hätten es auch nie getan wenn sie nicht so eine gut gemeinte Werbekampagne organisiert hätten.

Update | Di 17 Aug 2010 22:31:29 CEST Alle 43 Anlagen sind übrigens unter https://www.dropbox.com/s/jrhi263l6ilrkhi zu finden. Eine schöne URL hat auch http://zeig.in/sauerland. Und dann gäbe es da noch (auch jeweils alle Anlagen): http://mirror.file.am/loveparade/ http://tinyurl.com/299er8l http://thepiratebay.org/torrent/5770359 http://drop.io/uskx4ye teil1 – dokument 1 bis 18 http://ul.to/m07rf0 teil2 – dokument 19 bis 43 http://ul.to/o2q88o http://www.4shared.com/file/9ZK6Sq0f/Anlagen.html

Das Bild des Tages…~TUSCH~…. liefert Metronaut

Aug 17, 2010 - 1 minute read - Datenschutz privacy

Skype war mal abhörsicher, die Betonung liegt auf war. (Update)

Wie sich bei einem Gerichtstermin von Udo Vetter rausstellte können deutsche Behörden Skype Gespräche (auch skpe2skype) problemlos abhören.

Und was lehrt uns diese Geschichte? Es lohnt sich immer genau hinzuhören. Denn der als Zeuge geladene Beamte sagte:

Wir hatten keinen Zugriff auf Skype.

Aufmerksame Menschen werden sofort stutzig, hatten. Udo natürlich auch also fragte er direkt ob sich das denn geändert habe. Lest die ganze Geschichte bei lawblog.de

Gulli hat auch was zum Thema.

Update | Di 17 Aug 2010 21:22:16 CEST

Apropos Skype, hier ist der reversed Skype Crypto Code.

Update | So 22 Aug 2010 16:16:20 CEST Die Hintergrundinfos zu der Geschichte mit dem skype crypto code ist auch ganz interessant, kann man hier nachlesen (englisch).

Aug 10, 2010 - 2 minute read - ContentMafia Demokratieabbau Kommentar Repression

GVU läuft Amok und lässt Filme von Alex Lehmann löschen

Über den Filmemacher Alexander Lehmann und seine Filme (Du bist Terrorist, Rette deine Freiheit, Cleanternet) ist hier im scusiblog mehrfach berichtet worden.

Die selbsternannten Piratenjäger von der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) und ihre willfährigen Büttel Erfüllungsgehilfen OpSec sind nun einfach daher gegangen und haben vom Videoportal vimeo die Löschung des Film Du bist Terrorist von Alexander Lehmann beantragt.

Und wie das heute im Internet nun mal so ist, da schreit einer und schon wird gemacht, ohne Rücksicht auf Verluste. Das ist an sich schon ein Skandal und unterhöhlt unsere Rechtsordnung. Eigentlich müssten diese ganzen Urheber- Patent- und sonst wie Interlectual Property-Freaks schriftlich nachweisen müssen dass sie wirklich die Rechteinhaber sind. Dieser Nachweis dürften sie im Falle von Du bist Terrorist nur schwerlich gelingen. Obwohl mit der entsprechenden kriminellen Energie und und Fälschung unter Umständen möglich wäre. Warum müssen diese Typen eigentlich nicht Nachweise dass sie wirklich die Rechte an der Datei haben?

So weit ist es gekommen, die GVU kann einfach dahergehen und wilde Tatsachenbehauptungen in den Raum stellen, woraufhin das geistige Eigentum anderer gelöscht wird und sonst passiert gar nichts. Tolle Wurst.

Ich hoffe mal dass die GVU und ihre Erfüllungsgehilfen dieses mal nicht ungeschoren davon kommt, sondern kräftig Bluten muss für ihre unprofessionelle Arbeit.

Weitere Links zum Thema: GVU vs. ElRep: Erste Ergebnisse (Update) GVU läuft Amok und läßt unberechtigt Videos löschen GVU lässt den Elektrischen Reporter löschen Alexander Lehmann bei twitter

Screenshot der vimeo Seite wo voher das Video von Alex stand.

Aug 9, 2010 - 1 minute read - Datenschutz digital self-defense Man lernt nie aus! privacy

Achtung mit dem Porn-Mode

Nach einer nun veröffentlichten Studie mit dem Titel An analysis of private browsing modes in modern browsers ist der sogenannte Porn-Mode aka Private Browsing in den meisten Browsern weitaus schlechter als bisher angenommen.

Heise Security hat die wichtigsten Ergebnisse zusammengefasst.

Also immer schön aufpassen und sich nicht alleine auf die angebotenen Sicherheitsfeatures verlassen.

Aug 5, 2010 - 3 minute read - ContentMafia Demokratieabbau filesharing Kommentar privacy Repression Überwachung

Frankreich auf dem Weg in den digitalen Faschismus

In Frankreich haben sie ja nun ihr tolles HADOPI Gesetzt. Und plötzlich stellen sie fest dass ihre gesamte Beweiskette vollkommen für den Arsch ist. Also was machen sie? Was Politiker und Spezialexperten halt so tun wenn sich nicht mehr weiter wissen, sie verschlimmbessern es.

Wisst ihr was sich die Franzosen überlegt haben, kommt ihr nie drauf. Die wollen das man bei sich zuhause freiwillig eine Überwachungssoftware laufen lässt die alles mit protokolliert und dann an eine staatliche Behörde schickt, damit man im Zweifelsfall beweisen kann das man nichts nach dem Gesetz verbotenes getan hat. Das ist nicht nur die Abschaffung der Unschuldsvermutung, das ist auch die totale Netzüberwachung, das ist ebenso die totale Vorratsdatenspeicherung, und es ist eine grandios dumme Idee. Am Ende des Tages können sie auch mit ihrer tollen Überwachungssoftware nicht mehr oder weniger beweisen als ohne selbige. Denn am Ende des Tages läuft die Software auf einem Rechner der komplett unter meiner Kontrolle steht. What could possibly go wrong? Ihre Schnüffelsoftware-Wanze ist nichts weiter als ein Nebelwerfender-Blindgänger um nicht allzu offensichtlich werden zu lassen das ihr Konzept total versagt hat bzw. versagen wird. Alles was die Politik in Frankreich erreicht hat ist: Das dieses Land für alle Bewohner - zumindest wenn es zum Internet kommt - Risikoreicher und Gefährlicher geworden ist.

Ich schau mal in die - etwas milchig wirkende - Glaskugel und prophezeie die folgenden Effekte:

  1. Malware wird die neue Überwachungssoftware ins Visier nehmen. Es gibt keinen besseren Ort um die für kriminelle Interessanten Daten abzugreifen. Das tolle daran die Malware Autoren sparen sich eine Menge Arbeit weil die staatliche Wanze schon alles mitbringt was man braucht um den Netzwerkverkehr auszulesen.

  2. Die Überwachungssoftware wird durch findige Bürger und Tüftler so umgangen und/oder manipuliert werden dass die “Beweise” (die nie welche waren) auch für den letzten Deppen keine mehr sind. Oder andersherum man mit der Software Dinge “beweisen” kann die nie so waren. Das wird noch viel Spaß bringen.

  3. Das nächste was passieren wird ist dass jemand die Server der HADOPI angreift wo die Daten der Bürgerwanzen hin geschickt werden. Damit hat man dann gleich die Daten von sehr vielen Franzosen, wie praktisch.

  4. Ach sio und dann noch - just for the record - wird das System Maschinen zum kopieren von Daten (Computer) nicht daran hindern Daten zu kopieren. Es wird nur für viele technisch wenig versierte Bürger den digitalen Faschismus einführen. Am ende des Tages wird das so eine Art Inquisition für technisch versierte. Du magst deinen Nachbarn nicht, kein Problem einige TCP Pakete an HADOPI regeln das ganz schnell und dein Nachbar geht erstmal ein Jahr auf Staatskosten Urlaub machen.

Liberté, Egalité, Fraternité, my ass!

Herzlichen Glückwunsch liebe Franzosen und viel Spaß mit eurem digitalen Faschismus und Willkürherrschaft. Mal sehen wie das nach den ersten Jutzispossen oder Skandalen aussieht die aufgrund dieses HADOPI Gesetztes entstehen werden.

Weitere Links zum Thema: heise.de: Frankreich: Mit Spyware gegen Copyright-Verletzungen

Aug 2, 2010 - 1 minute read - In eigener Sache

Das Ende der Sommerpause

Hallo Leser, ich habe meine Sommerpause dieses Jahr - wie ihr wahrscheinlich gemerkt habt - etwas früher genommen und etwas ausgeweitet. Das war definitiv nötig. Ich hab meinen Job gewechselt und habe erstmal etwas Zeit gebraucht mich von meinem alten Job zu erholen und mich in meinen neuen Job einzuarbeiten. Das ist nun so halbwegs geschehen und ich hoffe das ich in Zukunft schaffe wieder mehr zu bloggen.

Erstmal hab ich die Blogsoftware aktualisiert und flattr eingebaut. Ihr könnt jetzt also scusiblog.org flattrn und in Zukunft -ab heute - auch jeden Artikel einzeln. Ich hoffe mal dass flattr für mich wenigstens so gut funktioniert das die Hostingkosten wieder rein kommen, das wäre toll.

stay tuned /~scusi