ScusiBlog

background emmission of scusi.

Saudis Wollen WhatsApp Nachrichten Mitlesen Und Zensieren

Vor ein paar Wochen hat Moxie uns doch erzählt dass er aus Saudi Arabien gefragt wurde ob er nicht helfen könne das Internet zu zensieren und die Bürger zu beschnüffeln. Die Saudis scheinen wohl niemanden gefunden zu haben um sich eine Software bauen zu lassen die WhatsApp mitlesen und unterdrücken kann, da sie inzwischen - wie der Spiegel berichtet - WhatsApp versuchen unter Druck zu setzten.

Liebe WhatsApp Leute jetzt solltet ihr euch Moxie oder einen ähnlich talentierten Hacker holen der euch hilft eure Software so zensur-resistent wie möglich zu machen. Dann stehen die Saudis mit ihren feuchten Überwachungsträumen mal schön in der Wüste.

Wie uns die Geschichte lehrt wird es aber vermutlich wie bei RIM (Blackberry) und anderen laufen. Die saudischen Zensoren bekommen eine Hintertür eingebaut und dürfen fortan mitlesen was oder wer ihnen nicht gefällt unterdrücken.

Darüber Wie Absurd US Gesetzte Zum Teil Sind

Wusstet ihr das Rotkäppchen in amerikanischen Schulen unter Elternvorbehalt steht? Das heißt das Buch darf Kindern erst zugänglich gemacht werden nachdem die Erziehungsberechtigten zugestimmt haben. Wisst ihr warum es unter diesem Vorbehalt steht? Weil Rotkäpchen der Oma unter anderem eine Flasche Wein bringt und die Oma davon trinkt. Das alleine ist ja schon verrückt genug, noch verrückter wird es wenn man sich die Schusswaffengesetzte dazu im Vergleich ansieht.

Medizinbälle sind in den USA auch an Schulen verboten, die Kinder könnten sich schließlich verletzen. Mit einer AR-15 ist das natürlich ausgeschlossen. Waffen töten schließlich niemanden, sondern die Menschen die die Waffen nutzen tun das (nach Logik der NRA). Demnach müsste man doch auch Medizinbälle erlauben, die tun ja schließlich nichts….

Und Kinderüberraschung ist in den USA auch verboten, weil Kleinkinder die kleinen Teile verschlucken und daran ersticken könnten. Sturmgewehre darf man allerdings ungesichert und geladen rumliegen lassen (zum beispiel in nicht verschlossenen Autos) das ist schließlich nicht gefährlich - sterben nur jedes Jahr 10000 US Bürger dran.

Eine Gruppe von betroffenen Müttern versucht nun ihr Land aufzurütteln mit den nebenstehenden Plakatmotiven. Sollte ihnen das nicht gelingen, wovon man leider ausgehen muss wird die Zeit das Problem auf andere Art lösen. Wenn die Inhaftierungsquote der USA so weitergeht wird bis 2036 die Hälfter der amerikanischen Bevölkerung im Knast sitzen und die andere Hälfte wird darauf aufpassen müssen.

Update: Das Tagebuch von Anne Frank soll nun auch unter Elternvorbehalt gestellt werden. Weil es Abschnitte im Tagebuch von Anne Frank gibt die sich mit der Veränderung ihres Körpers durch die Pubertät beschäftigen.

Common Sense bless America.

Server Umzug Gut überstanden

Der Umzug der scusiblog.org Server von einem Rechenzentrum in ein neues hat soweit ohne größere Probleme geklappt. Ich danke alle Beteiligten für ihre Arbeit.

Schöne Ostern.

Scusiblog Wartungsfenster

Vom 29.03.2013 22:00 CET bis 30.03.2013 08:00 CET wird scusiblog nicht erreichbar sein, da der Server in ein neues Rechenzentrum zieht. Ich hoffe das alles gut geht und alles nach dem Umzug wieder problemlos hochfährt.

define:Nerds

Es gibt ein Buch mit dem schönen Titel Grundlagen der Polizeipsychologie. Wie das Fakeblog berichtet findet sich in diesem Buch eine wundersame Definition von Nerd. Ich zitiere:

Nerds sind ebenfalls männlich. Sie sind allerdings deutlich älter, meist über 20 Jahre alt. Sie präsentieren sich als introvertierte Datenmenschen, die außer der Informatik keine Interessen haben. Sie sind oft sozial isoliert und zeigen beinahe autistische Züge. Daneben sind Idealismus und Narzissmus typisch für sie. Ihre Motive sind ähnlich denen der jugendlichen Hacker. Sie wollen Schwachstellen aufzeigen. Wichtigstes Ziel ist dabei allerdings die Selbstbestätigung, weniger die Wirkung auf andere. Sie unterscheiden sich auch in typischen Merkmalen von Crackern und Crashern. Nerds weisen oft eine geringe Frustrationstoleranz auf und haben einen unsystematischen, wenig effektiven Arbeitsstil. Dafür sind sie oft ausgeprägt abergläubisch. Viele glauben, dass Computer schon bald dem Menschen überlegen sein wird (vgl. Noller, 1992).

Mal der Reihe nach:

  • Nerds sind männlich - Das ist schon mal grundlegend falsch, ich kenne einige weibliche Nerds.

  • Nerds sind über 20 Jahre alt - Stimmt auch nicht. Ich war schon Nerd als ich in der Grundschule war. Auch heute kenne ich Nerds die noch keine 20 Jahre alt sind.

  • Das Nerds ausser Informatik keine Interessen haben ist auch ausgemachter blödsinn, es gibt sogar Nerd Sportarten, wie z.B. Jugger.

  • Nerds sind sozial isoliert und haben beinahe autistische Züge. Soso. Es gibt einige Nerds die sagen wir mal ein leicht gestörtes soziales Interface haben, aber sozial isoliert und autistische Züge ist etwas weit gegriffen

  • Nerds wollen Schwachstellen aufzeigen. Diese Behauptung halte ich auch für völlig abwegig. Nerds interessieren sich oft überhaupt nicht für Schwachstellen, das sind eher Hacker würde ich sagen.

  • Nerds weisen oft eine geringe Frustrationstoleranz auf und haben einen unsystematischen, wenig effektiven Arbeitsstil. Haha, die Polizei wird sich noch wünschen unser Arbeitsstil sei unsystematisch und wenig effektiv. Wenn hier jemand einen wenig effektiven Arbeitstil hat dann doch die Polizei. Ich sag nur: Datenautobahn und die Polizei mit dem Mofa auf dem Standstreifen.

  • Nerds sollen abergläubisch sein? Haha, wer hat sich diesen Schwachsinn ausgedacht? Nerds stehen wie nur wenige andere gesellschaftlichen Gruppen fest auf einem naturwissenschaftlichen Fundament. Ich würde sogar das Gegenteil behaupten. Wenn hier jemand abergläubisch ist dann die Polizei, die versucht den NSU mit Geisterheilern aus dem Iran zu fangen.

  • Ich glaube zwar nicht das Computer ‘besser’ als Menschen sind - das ist in meinen Augen auch ein schräger Vergleich - aber ich glaube schon das Maschinen Nerd besser definieren können als der Autor des erwähnten Buches. Zum Beweis kann man ja einfach mal define:Nerd in google eingeben. Et voila.

Nicht zu fassen was für ein Quatsch in Büchern steht die anscheinend zur Ausbildung der Polizei herangezogen werden. Die Definitionen von Hacker (jugendlich), Cracker und sog. Crashern würde ich zu gerne auch mal sehen. Die sind bestimmt ähnlich bescheuert.

Da das Fakeblog dem Trafficansturm den fefe losgetreten hat anscheinend nicht Herr wird hier mal der Link zum google Cache des Artikels.

Das EU Porno Verbot Und Frau Liotard

Wie Heise berichtet möchte die EU Parlamentarierin Kartika Tamara Liotard dass die EU und ihre Mitgliedsländer ein komplettes Pornographie-Verbot für alle Medien (also inklusive Internet) erlassen.

Eigentlich geht es in ihrem Antrag (PDF) um eine positive Sache, den Abbau von Geschlechterstereotypen in der EU.

Geschlechtersterotypen innerhalb der EU ab zu bauen ist eine gute Sache, dringend nötig, bin ich auch dafür. Für ein Verbot von Pornographie bin ich allerdings nicht, das geht meiner Meinung nach viel zu weit.

Ich hab mal die relevanten Bereich (die wo ‘porno’ vorkommt, insgesammt 6 Treffer) angesehen. Da heißt es:

auf Seite 6:

  1. in der Erwägung, dass junge Frauen und Männer am meisten von dem neuen kulturellen Status der Pornographie betroffen sind; in der Erwägung, dass die „Verbreitung von Pornographie“, d. h. der derzeitige kulturelle Prozess, in dem sich Pornographie als ein universell immer mehr akzeptiertes, oft idealisiertes kulturelles Element in den Alltag schleicht, sich besonders ausgeprägt in der Jugendkultur manifestiert: von Fernsehprogrammen und Lifestyle-Magazinen für Jugendliche, über Musik-Videos bis hin zu Werbung, die sich speziell an Jugendliche richtet;

Also wenn der Status der Pornographie neu sein soll dann frage ich mich erstmal was diese Frau die letzten 20 Jahre gemacht hat. Schon in der Antike war Pornographie akzeptiertes, mitunter auch idealisiertes kulturelles Element im Alltag.

auf Seite 11 heißt es weiter:

  1. fordert die EU und ihre Mitgliedstaaten auf, auf ihre Entschließung vom 16. September 1997 zur Diskriminierung von Frauen in der Werbung, die ein Verbot aller Arten von Pornographie in den Medien sowie von Werbung für Sextourismus fordert, konkrete Maßnahmen folgen zu lassen1;

Aha, weil in einer Entschließung die 15 Jahre alte ist, in der es um Frauen und Werbung ging soll jetzt alle Pornographie verboten werden, nee is klar.

Es wird auch nicht besser. Nur einen Absatz weiter stellt Frau Liotard die Dokumentation sexuellen Missbrauchs von Kindern (landläufig und fälschlicherweise auch Kinderpornografie genannt) mit Pornographie für Erwachsene gleich.

  1. fordert die EU auf, eine Untersuchung über die Zusammenhänge zwischen Kinder- und Erwachsenenpornographie sowie deren Auswirkungen auf Mädchen, Frauen, Jungen und Männer, und den Zusammenhang zwischen Pornographie und sexueller Gewalt durchzuführen;

Es scheint mir dass Frau Liotard selber auch so einige Sterotypen mit sich herum trägt um die sich auch mal kümmern sollte. So heißt es z.B. in dem gleichen Dokument:

  1. fordert die Mitgliedstaaten auf, unabhängige Kontrolleinrichtungen einzusetzen, um die Medien und die Werbeindustrie zu überwachen, und ihnen die Befugnis zu verleihen, wirksame Sanktionen über Unternehmen und Einzelpersonen zu verhängen, die die Sexualisierung von Mädchen vorantreiben;

Aha, wenn Einzelpersonen und Unternehmen die Sexualisierung von Jungen vorantreiben ist das OK und soll weder kontrolliert noch sanktioniert werden? Ein derartige Ungleichbehandlung geht gar nicht. Das Verstößt schon mal ganz klar gegen den Gleichheitsgrundsatz. Das ist nicht der einzige Schnitzer dieser Art in dem Dokument.

Ansonsten kann ich mich nur der Meinung von Joe McNamee von EDRI anschließen:

Thankfully, if adopted, the draft resolution would not be legally binding. It is also extremely badly drafted and almost certainly too absurd to be taken seriously. However, it is still important for the European Parliament not to undermine its own credibility with such proposals. It is also important not to give any support to privatisation of the regulation of our freedom of speech.

Abgestimmt wird in Brüssel darüber am Dienstag 12 März 2013.

Bleibt nur die Frage:

Wird dein EU-Abgeordneter diesen Schwachsinn unterstützen?

Ich werde meine EU-Abgeordnete morgen mal impfen.

Vielleicht will Frau Liotard auch nur die Porno-Steffi beerben, da steht doch seit kurzem eine Position zur Verfügung, oder?